Urinuntersuchung 2017-08-15T17:21:22+00:00

 

Urinuntersuchung

In meiner Praxis stellen Stuhl– und Blutuntersuchungen die Basis der vorangehenden Diagnostik dar. In manchen Fällen ist es jedoch notwendig und ratsam auch eine ergänzende Urinuntersuchung vorzunehmen. Dies gilt nicht nur bei Beschwerden der Nieren, der Blase oder der Harnwege.

Eine Urinuntersuchung ist z.B. generell sinnvoll, um den Säuren-Basen-Haushalt genauer zu betrachten und eine eventuelle Säure-Starre, also ein Ungleichgewicht des Säure-Basen-Haushaltes herauszufinden. Wenn die physiolgisch normalen Basenfluten, die mehrfach am Tag stattfinden sollten, nicht mehr stattfinden, was anhand einer Urinuntersuchung herausgefunden werden kann, dann ist Heilung schwer möglich. Ebenso bietet eine Urinuntersuchung die Möglichkeit gewisse Werte genauer zu untersuchen, wie etwa das D-Arabinitol, das Hinweise auf Pilzbefall liefert.

Anhand gesammelter, exakter Werte lässt sich im Ende erst individuell, effektiv therapieren. So wird nichts übersehen in der Anamnese und noch dazu werden durch die zielgenaue Therapie Kosten gespart für teure und meist unnötige Medikamente, die über längere Zeit eingenommen werden.

 

 

Es gibt mehrere Möglichkeiten der Urinuntersuchung

  1. Urinsticks, die einem in schneller Reaktion z.B. eineÜbersicht über eventuelle Nieren-Erkrankungen, Stoffwechsel- Erkrankungen oder entzündliche Erkrankungen im Körper geben können.
  2. Urin-Probe ins Labor senden für genauere Untersuchungen z.B. im Bereich der Schwermetalle oder zur Bestimmung der Pilzerkrankung, Jod oderVitamin B12.
  3. pH-Streifen – diese sind sehr kostengünstig, man hält ca. 5-6 mal täglich diese kleinen pH-Streifen in den Urin und notiert sich über den Tag hinweg (mehrere Tage) den pH-Wert des Urins, um zu schauen, ob und inwieweit er schwankt.

 

 

Hier finden Sie Preise einiger Urinuntersuchungen, die ich in meiner Praxis häufig anwende

 

Jod

24
  • zum Nachweis eines Jod-Mangels

Methylmalonsäure

36
  • zum Nachweis eines Vitamin B12-Mangels

D-Arabinitol

34
  • zum Nachweis einer Pilzbelastung

Säure-Basen Profil n.Sander

47
  • 5 Proben an einem Tag

Die anderen Untersuchungsformen