Ständig Durchfall – nichts hilft! Was kann ich tun?

Viele Menschen leiden unter Durchfall, dann heißt es „Ich habe ständig Durchfall! Woher kommt das nur? Nichts hilft!“

Ständig Durchfall zu haben belastet nicht nur den Darm, es entsteht dann in Folge natürlich auch ein Mikronährstoffmangel im Körper, da vom Darm nicht mehr alles so aufgenommen werden kann, wie es im gesunden Zustand passiert.

Hinzu kommt, dass der Zustand ständig Durchfall zu haben auch für den Betroffenen oft extremste Einschränkungen der Lebensqualität mit sich bringt.

Die Patienten berichten dann häufig so etwas wie: “Dadurch, dass ich ständig Durchfall habe, muss ich immer schauen und wissen, dass eine Toilette in der Nähe ist. Noch dazu ist es unangenehm, da meine Kollegen schon immer komisch schauen und anfangen zu lästern…“

Dann werden Verabredungen abgesagt, es wird immer geschaut, ob es heut´ ein „guter“ oder „schlechter“ Tag ist, in manchen Fällen wird sogar zum Teil lieber gar nichts gegessen – z.B. wenn an demjenigen Tag ein wichtiger Termin ansteht.

Die Lebensqualität leidet, verschiedenste Medikamente werden probiert – meist erfolgt sogar eine Darmspiegelung – aber nichts hilft. Die Menschen versuchen sich damit abzufinden, das Leben danach auszurichten….jedoch das letzte Fünkchen Hoffnung wird – Gott sei Dank – meist dennoch nicht aufgegeben.

Nun, aus meiner Sicht und Erfahrung gesprochen, ist der Umstand ständig Durchfall zu haben selbstredend nichts, womit man sich „abfinden“ muss oder sollte.

 

Die Liste der möglichen Ursachen ständigen Durchfalls

Es gibt eine ganze Reihe von Umständen, die dazu führen können, dass der Mensch nicht nur kurzfristig, sondern auch chronisch, also ständig Durchfall hat. In meiner Praxis wird zuerst einmal immer nach der Basis geschaut. D.h. es geht darum einerseits die Leistung der VerdauungsorganeMagen, Bauchspeicheldrüse und Leber/Galle – zu untersuchen und andererseits den Darm selbst, also die Darmflora mit den unterschiedlichen Keimstämmen und eventuelle Entzündungswerte.

Erschafft man hier in der Basis wieder ein Gleichgewicht, dann können sich andere Probleme, wie beispielsweise Nahrungsmittelunverträglichkeiten, eventuell schon automatisch bessern. Sollte es nicht gereicht haben die Basis zu stärken, dann wird spezieller untersucht.

 

Hier noch einmal ein Teil der möglichen Ursachen in einer kurzen Übersicht:

  • Nahrungsmittelintoleranzen
  • Nahrungsmittelunverträglichkeiten
  • Eine Fehlbesiedelung im Darm / Störungen der Darmflora – v.a. erhöhte Clostridien
  • Fehlfunktion eines der Verdauungsorgane – Magen, Bauchspeicheldrüse, Leber/Galle
  • Hormonelle Störungen – u.a. Schilddrüsen-Fehlfunktion
  • Gereizte Schleimhäute – eventuelle Ablagerungen von Giftstoffen im Darm
  • Erhöhte Sensibilität gegenüber Streß aufgrund eines Mangels im Mikronährstoffbereich

 

Mir ist es einfach wichtig, deutlich zu machen, dass der Zustand ständig Durchfall zu haben nichts ist, womit man sich abfinden muss. Es gibt viele Ursachen und Ansatzpunkte zur Behandlung, es unterscheidet sich natürlich individuell von Fall zu Fall.

 

 

Von | 2014-07-29T06:21:23+00:00 31. Januar 2013|Aktuelles, Blogartikel, Darmsanierung, Durchfall|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar