Magen-Darm-Beschwerden – Ursache finden – zielgenau behandeln

Viele Menschen leiden unter Magen-Darm-Beschwerden.  Sie nehmen diese oft als relativ „normal“ hin, „Magen-Darm-Beschwerden hat doch jeder irgendwie“- heißt es dann. Erst, wenn die Beschwerden zur Einschränkung der Lebensqualität führen, kommt der Gedanke auf ´mal zu schauen, ob sich nicht das ein oder andere Mittel findet, das Abhilfe leisten kann.

Dann wird gegoogelt, in Foren geschaut nach den Erfahrungen, die andere in dem Bereich Magen-Darm-Beschwerden gemacht haben und im Ende werden dann die Mittel, die im Internet am besten „abgeschnitten“ haben probeweise eingenommen. Meistens führt dies sodann zu nicht wirklich erfolgreichen Resultaten und es wird das nächste Mittel probiert.

 

Wir sind es gewohnt „auszuhalten“

Wir sind es gewohnt Probleme, Beschwerden – so auch die Magen-Darm-Beschwerden – auszuhalten. Man schaut erst einmal, ob es nicht vielleicht von allein wieder weg geht. Und „nur wegen so einer Kleinigkeit gleich zum Arzt oder Heilpraktiker zu gehen…….da werde ich doch ausgelacht oder schräg angeschaut. Da werde ich doch gefragt, warum ich denn überhaupt gekommen bin……“. Darum werden Beschwerden erst einmal ertragen, bis es nicht mehr geht.

Wenn Sie so lange warten, bis in diesem Falle die Magen-Darm-Beschwerden die Lebensqualität einengen, dauert die Behandlung dieser Beschwerden natürlich umso länger.

Demnach meine Empfehlung: kümmern Sie sich doch einfach schon einmal vorsorglich darum, dass es Ihnen gut geht und die Beschwerden gar nicht erst schlimm werden.

In meiner Praxis sind Sie jederzeit gern willkommen, wenn Sie sich schon bei neu entstehenden Magen-Darm-Beschwerden präventiv um die Behandlung dieser kümmern möchten.

 

Warum nicht den kürzeren und effektiveren Weg gehen?

Wo liegt die Ursache?

Um effektiv das Problem angehen zu können ist es dabei wichtig zuerst einmal zu schauen, wo genau die Ursache der Beschwerden liegt. Handelt es sich eher um den Magen, die Bauchspeicheldrüse, die Leber oder Galle, den Dünndarm oder Dickdarm?

Es ist immer die Rede von „Magen-Darm-Beschwerden“, doch was für Sie in einem Begriff zusammengefasst wird, verbirgt für mich vielfache Möglichkeiten der Ursache, sowie der Behandlung in sich.

Viele Ursachen können ähnliche Beschwerden hervorrufen, sowie Blähungen, Durchfall, Verstopfungen, Bauchkrämpfe. Aber es ist wichtig die genaue Ursache zu kennen.

 

Wo liegt die Schwachstelle?

Um genau herauszufinden, wo die Schwachstelle/ Ursache Ihrer Magen-Darm-Beschwerden liegt, gibt es in meiner Praxis eine ausführliche Diagnostik. So bediene ich mich einer ausführlichen Stuhl- und Blut-Diagnostik.

Je genauer die Diagnostik – inklusive des langen Erst-Gespräches, in dem Ihre gesundheitliche Vergangenheit aufgenommen wird – desto zielgenauer und effektiver kann behandelt werden.

 

Vergessen Sie nicht die Individualität!

Googeln Sie im Netz, so finden Sie Erfahrungsberichte zu gewissen Erkrankungen oder auch Mitteln. Vergessen wird dabei aber immer, dass ein jeder Mensch individuell ist und sich von jedem anderen Menschen unterscheidet.

Was für den Einen das richtige Mittel ist, ist nicht zwangsläufig für den anderen, mit selber Symptomatik, ebenso das passende Mittel der Wahl.

Die Behandlung von Magen-Darm-Beschwerden setzt sich aus so vielen Faktoren zusammen, dass eine allgemeine Therapie-Empfehlung keinerlei Sinn macht.

Sie nehmen dann Mittel ein, die bei jemand anderem geholfen haben, die bei Ihnen aber nicht helfen und schon sind Sie unzufrieden, haben unnötig Geld ausgegeben und ziehen womöglich noch den Schluß für sich daraus, dass das allen nichts bringt.

Und im Ende finden sich dann viele Menschen mit ihren Magen-Darm-Beschwerden ab, obwohl es effektive Hilfe gäbe.

Der Weg der Behandlung mit Hilfe eines Heilpraktikers oder Arztes, der sich auf den Bereich wirklich spezialisiert hat, ist tatsächlich zielgenauer, effektiver und auch kostengünstiger.

 

Verlieren Sie also nicht die Hoffnung, sparen Sie Geld und geben Sie Ihrem Körper die Chance wieder ins gesunde Gleichgewicht zu kommen.

 

Ein Kommentar

Hinterlassen Sie einen Kommentar